Start Dosierungen
Dosierungen PDF Drucken E-Mail
Einnahme und Dosierung

Grundsatz: (Gilt für alle Einnahmearten):
Es ist darauf achten, dass eine halbe Stunde vor und nach der Einnahme nichts gegessen und getrunken wird, da die Salze unmittelbar von den Schleimhäuten des Mundes aufgenommen und ins Blut gebracht werden müssen. Auf alle Fälle nie direkt hinunterschlucken, sonst geht der ganze Effekt verloren. Die Mittel wirken dann optimal, wenn man sie lutscht. Die Einnahme und Dosierung ist einfach und risikolors. Grundsätzlich ist zu beachten, dass eine höhere Dosierung anicht automatisch zu einer Verstärkung des gewünschten Effektes führt.

Für die Suche nach den geeigneten Schüssler- Salzen (Tabletten, Tropfen oder Salben), ist es empfehlenswert, sich über einen Vortrag oder Bücher zu informieren. Ein Compendium mit über 900 Beschwerdebilder zeigt Ihnen auf, was Sie wann, wieviel und wie oft nehmen müssen. Dieses Buch ist beim Verein erhältlich. Siehe Marktplatz-Seite HIER. Auch können Sie einen geschulten Therapeuten aufsuchen und von ihm beraten lassen.
 
Tabletten / Pastillen
Die häufigste Darreichungsform der Schüssler-Salze sind Tabletten (Pastillen), deren Grundlage aus Milchzucker (Lactose) besteht, hergestellt in den Potenzen D3, D6 und D12.

Globuli und Tropfen
Für Menschen, die keinen Milchzucker vertragen, gibt es die Schüssler-Salze auch als Globuli und in Tropfenform. Von den Globuli entsprechen 5 Globuli = 1 Tablette, von den Tropfen sind es auch 5 Tropfen..

Generell gelten folgende Dosierungen:

Normal/Vorbeugung: tägl. 3 x 2 Tabletten oder
 tägl. 3 x 5-10 Tropfen
Akute Erkrankung: Alle 5-10 Min 1 Tablette oder
 Alle 5-10 Min 5 Tropfen
Chronische Erkrankung. tägl. 3 x 2 Tabletten oder
 tägl. 3 x 5-10 Tropfen

In akuten Fällen
nimmt man alle 5 Minuten eine Tablette, bis sich das Befinden bessert, längstens jedoch einen halben bis ganzen Tag lang. Danach geht man zur normalen Dosis über.

Mehrere Salze
Es ist empfehlenswert, nicht mehr als 3-4 verschiedene Schüssler-Salze gleichzeitig einzunehmen, damit jeder einzelne Mineralstoff seine Wirkung in der Zelle optimal erzielen kann. Die Mittel können gleichzeitig eingenommen werden. Direkt auf der Zunge, besser unter der Zunge, auflösen lassen oder die Mittel in einem halben Glas Wasser auflösen, schluckweise einnehmen und im Mund verteilen, damit die Wirkstoffe von der Schleimhaut aufgenommen werden können.

Kinder
Die Kinder nehmen bei akuten Beschwerden alle ein bis zwei Stunden eine Tablette. Sobald sich das Befinden bessert, nehmen sie 3 bis 4 mal täglich eine Tablette

Hochdosiert
Wenn man davon ausgeht, dass die Behandlung durch Schüssler-Salze eine Substitutionstherapie darstellt, kann man die Tabletten auch hochdosiert einnehmen. Manche Anwender nehmen in diesem Fall jede Minute eine Tablette ein.
Nach (einer halben Stunde) der Einnahme trinkt man am besten ein Glas frisches Wasser, damit der Körper genügend Wasser hat, um eventuelle Giftstoffe ausscheiden zu können.
 
Hinweis für Diabetiker
Da die Tabletten der Schüssler-Salze Lactose enthalten, müssen Diabetiker sie bei ihrer Berechnung der Broteinheiten berücksichtigen (50 Tabletten entsprechen 1 Broteinheit) Tabletten in ein halbes Glas auflösen, umrühren und warten, bis sich das Salz am Glasboden gelegt hat. Oben abschöpfen und schluckweise im Mund verteilen. Sonst auf Tropfen ausweichen.

Spezial Anwendungen - die „heissen Sieben“
Zur Schmerzbehandlung und Krampflösung werden zur Einnahme 10 Tabletten No. 7 (Magnesium) in  abgekochtes, heisses Wasser gegeben und aufgelöst. Dies wird dann in kleinen Schlucken getrunken. Zum Umrühren sollte ein Kunststofflöffel (auf keinen Fall ein Metallöffel) verwendet werden.

Verträglichkeit
Mit der Einnahme von Schüssler-Salzen sind keine Nebenwirkungen verbunden.   
 
Copyright © 2018 Schuessler Verein Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.